CHECK UP – Sicher im Verkehr!

Sexuell übertragbare Krankheiten gehen alle an!

Wenn du Sex mit wechselnden Personen hast, geh einmal jährlich zum CHECK UP in deiner ärztliche Praxis. Dein Auto lässt du ja auch regelmäßig warten!

Warum das Ganze?

  • Es gibt Krankheiten, die beim Sex übertragen werden.
  • Teilweise verursachen diese Krankheiten keine Symptome.
  • Auch ohne Symptome verursachen diese Krankheiten Schäden.
  • Deswegen ist einmal im Jahr ein CHECK UP auf sexuell übertragbare Infektionen empfohlen.
  • Bei Symptomen soll ebenfalls ärztliche Hilfe gesucht werden.

Die Infos auf dieser Seite sollen dir dabei helfen, sexuell übertragbare Krankheiten (STI = sexually transmitted infections) zu vermeiden und dich vor bösen Überraschungen schützen. Außerdem sollen sie dir eine Hilfe beim Besuch der ärztlichen Sprechstunde sein, ob für den regelmäßigen CHECK UP oder auch wenn du Symptome hast.

PrEP – Tabletten zum Schutz vor HIV

Wenn du HIV-negativ bist, kannst du vorsorglich HIV-Medikamente einnehmen. So kannst du dich vor einer Ansteckung mit HIV schützen. Eine PrEP ist neben der Benutzung von Kondomen und dem Schutz durch Therapie eine weitere Methode zum Schutz vor HIV. PrEP steht für Prä-Expositions-Prophylaxe, auf Deutsch: Vorsorge vor einem Risiko-Kontakt. Bei dieser Schutzmethode nimmst du entweder täglich oder rund um sexuelle Kontakte ein HIV-Medikament ein. Die Methode ist wissenschaftlich überprüft und schützt schwule Männer ebenso gut vor HIV wie Kondome. Das gilt aber nur, wenn sie nach bestimmten Regeln angewendet wird. Dazu gehört der regelmäßige Besuch in der ärztlichen Praxis zu bestimmten Untersuchungen. Für diesen CHECK UP findest du mehr Informationen unter https://www.iwwit.de/prep

 DAH_onlinebanner_full_l1